Ausstellung
12. März 2023

„Tempora mutantur – Wie sich die Zeiten ändern!“

Ein Streifzug durch die neue Sonderausstellung mit vergleichenden Bildern aus den Freigerichter Ortsteilen 

von Alois Hofmann


Nach über dreijähriger coronabedingter Schließung hat das Heimatmuseum Freigericht am 12. März 2023 mit einer neuen Sonderausstellung seine Türen wieder geöffnet. Unter dem Titel „Tempora mutantur – Wie sich die Zeiten ändern“ hat das durch die frühere Somborner "Lateinschule" vor vielen Jahrzehnten nach Fulda verschlagene Gründungsmitglied des Heimat- und Geschichtsvereins Freigericht, Alois Hofmann, eine eindrucksvolle Vergleichsbilderschau erstellt. Auf 145 Doppelfotos sind historische Bilder aller Freigerichter Ortsteile aus jeweils gleicher Perspektive den heutigen Ansichten gegenübergestellt. 

Altenmittlau

1950 – Der Bahnhof 

 


1915, Hauptstraße 60

um 1920, Hauptst. 76

um 1925, Hauptstr. 35

Bernbach

um 1890, Alte Bartholomäuskirhe am Dalles

1907/08, Bau der neuen St. Bartolomäuskirche

1938, Die Klabberbouwe

1914, obere Birkenhainer Straße, heute Regen-bogenstraße 12

Horbach

um 1880, historische Dorfmühle am Krötenbach

um 1915, Alter Weg 7

1926, Konsekrierung der neuen 
St. Michaelskirche

um 1925, "Reising" am damaligen Bahnhof d. Kleinbahn

Neuses

1930, Kaufhaus Benzing - gegründet 1877

um 1950, historische Kleinbahntrasse an der Wachthütte

um 1910, neue Kirche St. Wendelin

um 1950, Gasthaus "Zum Löwen"

Somborn

um 1950, Am Wahlberg

1904, Einweihung der Freigerichter Kleinbahn

um 1910, historisches Hotel "Zur Krone"

um 1910, hist. Bürger-meisteramt und Gasthaus "Zum Freigereicht